zum Inhalt

 

 

Frauen- und Mütterkuren

Viele Frauen stellen irgendwann fest, dass sie in den letzten Jahren kaum Raum und Zeit für sich selbst hatten. Ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse stehen oft hinter anderen Anforderungen zurück. Sie fühlen sich erschöpft, mutlos, ausgebrannt oder krank. Die Kinder sind vielleicht schon größer, aber die Mehrfachbelastung bleibt: Berufstätigkeit, Haushalt und Dasein für andere. Für viele von ihnen kommt auch die Pflege eines Angehörigen dazu, oder sie müssen den Verlust eines nahe stehenden Menschen oder eine Trennung verarbeiten.

Dies insbesondere, wenn

  • die Trennung vom häuslichen Umfeld dem Gesundungsprozess hilfreich sein könnte
  • wenn ältere Kinder da sind
  • wenn Mehrfachbelastungen aus dem familiären Umfeld vorliegen (z.B. auch zu pflegende Angehörige)
  • wenn die Kinder gesund sind

Eine Mütterkur bietet viele Chancen. Frei von Verpflichtungen können die Frauen einmal Abstand gewinnen. Die Familie kann drei oder vier Wochen ohne sie auskommen - dazu gibt es ganz praktische Unterstützung, über die die Kurberaterin informiert. Sich selbst als Hauptperson entdecken, Zeit nehmen, Raum und neue Impulse finden. Gesundwerden, Nachdenken, Austausch mit Anderen, Entdecken der eigenen Kreativität. Ein schönes Ergebnis und Ziel kann es sein, neue Perspektiven und Anregungen zu finden, die weit über das Ende der Kur hinausreichen!

Einrichtungen des Müttergenesungswerks
 

Schrift vergrößern: STRG +
Schrift verkleinern: STRG -
Normalgröße: STRG 0

EVANGELISCHE FRAUEN
IN MITTELDEUTSCHLAND

Kleiner Berlin 2
06108 Halle
Tel.: 0345 - 5484880
Impressum Datenschutz Sitemap
                   
© Webdesign, CMS: LILAC-media GbR Halle (Saale)
nach oben | Seite drucken