zum Inhalt
Veranstaltungen

Sie sind hier: Veranstaltungen > Termine

Details

Zur Erkundung von Tanz als 'Drittem Raum'
Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Fernstudiums
Thema Kirche im Kontext geschlechterbewusster und postkolonialer Theologien
Freitag 21.01.2022 19 bis 21 Uhr
Veranstaltungsort: Online
Rubrik: Theologie, Liturgie & Spiritualität
Download:
pdf-Icon des Dokumentes 2022_Theol_Fernstudium_Tanz als dritter Raum (*.pdf-Datei, 346 KB)
2020_Turner_LightandColour_Fernstudium

Tanz spielt in vielen religiösen Traditionen eine wichtige Rolle – bei Übergangsriten, Prozessionen, Heilungsritualen oder Festen. Er ist auch umstritten, insbesondere im Christentum. Koloniale christliche Diskurse in Europa neigen dazu, den Tanz von Religion(en) und Spiritualität zu trennen.
Christliche Tanztheologien erkunden das grenzüberschreitende Potenzial des Tanzes in interreligiösen und interkulturellen Begegnungen. Im Christentum bestehen Tanzkontroversen von der frühen Kirche bis zum Weltchristentum, die die Bedeutung des Themas unterstreichen. Tanz als ‚Dritten Raum‘ zu untersuchen, bezieht sich auf Homi Bhabhas postkoloniale
Metapher. Tanz als ephemere performative Kunst, verkörpertes Denken und geschlechtsspezifischer Diskurs besitzt das Potential, die Kirche und Theologie emanzipatorisch zu verändern.

Vom 21.-23.1. 2022 findet das fünfte Wochenende zum Fernstudium »Theologie geschlechterbewusst – kontextuell
neu denken« statt, aufgrund der Infektionslage im online-Format. An den Freitagabenden der Modulwochenenden wird es jeweils einen öffentlichen Vortrag zum Thema des Wochenendes geben, wozu wir herzlich einladen.

Fr 21. 01. 2022 | 19 – 21 Uhr | Zoom
Referent* in: Prof. Dr. Heike Walz | KIHO Augustana, Forschungsschwerpunkte: Ekklesiologie und Geschlecht im ökumenischen Horizont, geschlechterbewusste und postkoloniale
Theologie

Zum Hintergrund:
Im Fernstudium »Theologie geschlechterbewusst – kontextuell
neu denken« wird Theologie aus feministischer und geschlechterbewusster Perspektive vermittelt. Das Fernstudium bietet die Möglichkeit, neue geschlechterbewusste Ansätze kennenzulernen, mit der eigenen Lebenswelt in einen Dialog zu bringen und sie in die Arbeit zu integrieren. Feministische und geschlechterbewusste Theologien schließen an aktuelle Debatten der Geschlechterstudien an.

Weitere Infos: https://akd-ekbo.de/kalender/kirche-oeffentlicher-vortrag-im-rahmen-des-fernstudiums-theologie-geschlechterbewusst-kontextuell-neu-denken-2021-22/

« zurück zur Übersicht