zum Inhalt
 

Aktuelle Nachrichten

10.09.2018

EFiM positionieren sich für freie, offene und solidarische Gesellschaft

Logo #unteilbar

Die rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz haben uns tief erschüttert. Wir Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland stehen klar für eine freie, offene und solidarische Gesellschaft. Aus diesem Grund haben wir - zusammen mit dem Deutschen Weltgebetstagskomitee, den Evangelischen Frauen in Deutschland und vielen anderen zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Organisationen - den Aufruf #unteilbar unterzeichnet. Dort heißt es:
"Wir treten für eine offene und solidarische Gesellschaft ein, in der Menschenrechte unteilbar, in der vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze. Gemeinsam treten wir antimuslimischem Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Antifeminismus und LGBTIQ*-Feindlichkeit entschieden entgegen."

Der Aufruf kann sowohl von Organisationen ala auch von Einzelpersonen unterzeichnet werden: www.unteilbar.org/aufruf/


« zur Übersicht "Aktuelle Nachrichten"

 
Schrift vergrößern: STRG +
Schrift verkleinern: STRG -
Normalgröße: STRG 0

EVANGELISCHE FRAUEN
IN MITTELDEUTSCHLAND

Kleiner Berlin 2
06108 Halle
Tel.: 0345 - 5484880
Impressum Datenschutz Sitemap
                   
© Webdesign, CMS: LILAC-media GbR Halle (Saale)
nach oben | Seite drucken