zum Inhalt
Über uns

Sie sind hier: Über uns > Aktuelles > Verleihung evangelischer …

Theologie

Verleihung evangelischer Buchpreis im Live-Stream

2021_Buchpreis_Iris Wolff

10.05.2021

Mit dem diesjährigen evangelischen Buchpreis wird die Autorin Iris Wolff für ihren Roman „Die Unschärfe der Welt“ ausgezeichnet. Die Verleihung des Preises wird am 19. Mai 2021 um 15 Uhr unter Mitwirkung von Bischof Kramer im Live-Stream übertragen. Sie gelangen über den Link https://youtu.be/xSCHKnRTO6M oder über den QR-Code zum Live-Stream der Preisverleihung.

Die Autorin Iris Wolff wurde 1977 in Hermannstadt/Siebenbürgen geboren und wuchs im Banat und in Siebenbürgen auf. 1985 emigrierte die Familie nach Deutschland. Iris Wolff studierte Germanistik, Religionswissenschaften und Grafik und Malerei in Marburg an der Lahn. Ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Thaddäus-Troll-Preis. Für ihr Gesamtwerk erhielt sie 2019 den Marie-Luise Fleißer- Preis. Iris Wolff lebt als freie Schriftstellerin in Freiburg.

In der Begründung der Jury heißt es:
„Was für ein Reichtum begegnet uns in diesem Buch. Es ist Zeitgeschichte, Liebesgeschichte, Familienerzählung in einem. Voller Poesie und philosophisch noch dazu. „Die Unschärfe der Welt“ erzählt vom Leben eines Pfarrers und seiner Familie während der kommunistischen Diktatur in Rumänien. Es gilt, den Alltag mit seinen Freuden und Widrigkeiten zu bewältigen, die Angst vor der Unterdrückung und Verfolgung durch den rumänischen Geheimdienst auszuhalten, Armut und Mangel zu bestehen. Der Roman erzählt zugleich von der Liebe. Wie sie entsteht und wächst, wie sie verloren geht, wie sie sich in der Routine einrichtet, wie sie verraten wird und wie sie auch eine Trennung überdauert. Mit nüchternem Blick und großer Zartheit lässt Iris Wolff uns an den Menschen und ihren Entdeckungen der Liebe teilhaben.

Weitere Informationen finden Sie im Anhang. 
Verleihung des Ev. Buchpreises - YouTube

Bildnachweis: Annette Hauschild-Ostkreuz

Zugehörige Dokumente:
pdf-Icon des Dokumentes 2021_Buchpreis (*.pdf-Datei, 490 KB)