zum Inhalt
Arbeitsbereiche

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Müttergesundheit > Aktuelles

Mütter- und Familiengesundheit

Themenwoche WE CARE! zum Nachhören

04.11.2021

2021_Themenwoche We care!

In der Themenwoche We CARE! vom forum frauen & forum familie in Bayern wurde deutlich, wie Gemeinschaft neu entdeckt werden kann, welche Ideen es zu Sozialraum gibt und was das für Kirche, Gemeinden, Diakonie bedeuten könnte. Bedacht wurde auch, vor welche Aufgaben Ehrenamt mit Blick auf Care gestellt ist, welche Rolle Geschlechteraspekte bei Care-Arbeit spielen, was Verbesserungen mit Änderungen von strukturellen Rahmenbedingungen zu tun haben. Deutlich wurde dabei, dass Care-Arbeit auch mentale Arbeit ist und im ständigen standby-Modus besonders Energie fordert, warum der Faktor Zeit vielleicht mehr in den Fokus rücken sollte und wie eine junge Mutter Care-Arbeit in ihrem Alltag erlebt – all das wurde diskutiert und kann nun nachgehört werden. Alle Beiträge der Themenwoche wurden als Audioversionen aufbereitet.Die Beiträge stehen auf der Soundcloud forum frauen bereit. Sie können Sie direkt anhören – und gerne auch weiterteilen, empfehlen und/oder über Soziale Netzwerke teilen.

» weiter...


Appell an Koalition: Geschlechtergerechte Verteilung der Sorgearbeit verankern

22.10.2021

Logo_Bündnis Sorgearbeit fair teilen

Das zivilgesellschaftliche Bündnis "Sorgearbeit fair teilen" wendet sich zu Beginn der Koalitionsverhandlungen an die verhandelnden Parteien und fordert einen gleichstellungspolitisc (...)

» weiter...


EKM kürt familienfreundliche Gemeinden

08.10.2021

Müttergenesung_Mutter-Kind-Schulaufgaben

Am 25. September fand die Preisverleihung des Wettbewerbs "Familiengerechte Kirchengemeinde 2021" in der Bartholomäus-Gemeinde in Halle statt. Die Gemeinde ist eine der sechs Preisträgerinnen des diesjährigen Wettbewerbes vom Beirat für familienbezogene Arbeit, dem derzeit Klaus Roes von der Ev. Arbeitsgemeinschaft Familie e.V. (eaf) vorsteht. Bei der Preisverleihung anwesend waren außerdem Kristin Daum von der Landesgeschäftsstelle für Mütter- und Familiengesundheit/EFiM, die Gleichstellungsbeauftragte der EKM Dorothee Land, Birgit Schwab-Nitsche als Vertreterin der Diakonie und Propst Stawenow angereist, um die Preisträgerinnen zu würdigen. In den nächsten Ausgaben von "Glaube + Heimat" wird je eine der Preisträgerinnen genau vorgestellt.

» weiter...


MGW verabschiedet Geschäftsführerin “Das MGW war mir eine Herzensangelegenheit“

30.09.2021

Logo_MGW_Jubiläum 70 Jahre

Diese Woche verabschiedet sich das Müttergenesungswerk offiziell von seiner langjährigen Geschäftsführerin Anne Schilling. 20 Jahre galt ihr Engagement voll und ganz der gemeinnützigen Stiftung und Spendenorganisation. Im Einsatz für die Gesundheit von Müttern, Vätern und pflegenden Angehörigen konnte sie große Erfolge feiern.
Schillings politische Erfolge Schillings Verdienste sprechen für sich: Bereits ein Jahr nach ihrem Amtsantritt 2001 wurde der erste politische Meilenstein erzielt, als 2002 Mütter- und Mutter-Kind-Kuren eine gesetzliche Gleichstellung mit allen anderen Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen erhielten und damit auch die Vollfinanzierung der Kuren durch die Krankenkassen erfolgte.

» weiter...


Wanderausstellung zur sexuellen Selbstbestimmung

27.09.2021

2021_Ausstellung sexuelle Selbstbestimmung

Am 15. Juni wurde an der Hochschule Merseburg die Wanderausstellung ECHT MEIN RECHT! Förderung von Selbstbestimmung und Schutz vor sexualisierter Gewalt für Menschen mit Lernschwierigkeiten präsentiert. Menschen mit Behinderungen sind in großem Maß von Übergriffen und sexualisierter Gewalt betroffen. Hier bietet eine Ausstellung nun Unterstützung bei der Prävention. Ziel der Ausstellung ist es vor allem, Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen aufzuklären und zu sensibilisieren, um Taten frühzeitig zu erkennen und präventiv zu verhindern. Die Ausstellung wurde für und mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderungen entwickelt und zielt auf die Förderung sexueller Selbstbestimmung und die Prävention von sexualisierter Gewalt. Die Ausstellung kann ab sofort von Institutionen und Schulen aus Sachsen-Anhalt ausgeliehen werden.

» weiter...


Woche der Müttergesundheit - Bitte spenden Sie

17.09.2021

2021_MGW Spendenaktion gemeinsamstark_Detail

Vom 27.09.2021 bis zum 03.10.2021 ist die Woche der Müttergesundheit, die vom Müttergenesungswerk zusammen mit ihren Verbundpartner*innen ausgerufen wird. Als Landesgeschäftsstelle der evangelischen Müttergesundheit in Mitteldeutschland sind wir Teil dieses Verbundes und möchten Ihnen in diesem Jahr besonders, die Spendenaktion #gemeinsamstark ans Herz legen. Familien waren selten einer derartigen Dauerbelastung, geprägt von Überlastung und Existenzängsten, ausgesetzt. Oft erreichen uns Anfragen und Anträge von Müttern und Vätern, die um eine finanzielle Unterstützung für die Kur bitten. Denn manchmal droht eine Kur zu scheitern, weil der gesetzliche Eigenanteil für stationäre Maßnahmen nicht aufgebracht werden kann.

» weiter...


Rahmenvereinbarung über Corona-Zahlungen der Krankenkassen steht

20.08.2021

Logo_MGW_Jubiläum 70 Jahre

Die Mütter- und Mutter-Kind-Kliniken im Müttergenesungswerk sind sehr erleichtert. Sechs Monate hat das Müttergenesungswerk (MGW) eine bundesweite Rahmenempfehlung zur Umsetzung des Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG) gefordert, mit der pandemiebedingte Mehrkosten und Mindereinnahmen in den Vorsorge-/Reha-Kliniken ausgeglichen und die Kliniken wirtschaftlich gesichert werden sollten. Kurz vor der Sommerpause hat der Gesetzgeber die Grundlage für eine solche Rahmenempfehlung beschlossen, die nun vom GKV Spitzenverband
auch mit dem MGW abgeschlossen wurde, teilt das MGW am 30. Juli 2021 mit. Zwar müssen die gemeinnützigen Kliniken immer noch 50 Prozent der Mindereinnahmen selbst finanzieren, aber wenigstens gibt es endlich Planungssicherheit bis Ende des Jahres.

» weiter...


Fachtag psychische Gesundheit von gewaltbetroffenen Frauen

05.07.2021

2021_Fachtag psychische Gesundheit gewaltbetroffener Frauen

Am Freitag, 03.09.2021, 10.00 bis 17.00 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) in Kooperation mit vielen anderen Akteur*innen einen digitalten Fachtag zur psychischen Gesundheit von gewaltbetroffenen Frauen. Der Fachtag richtet sich an betroffene Frauen sowie Fachleute aus der Gesundheitsversorgung und dem Gewaltschutzbereich, Entscheidungsträger*innen aus Politik und Gesellschaft.

Die Veranstalter*innen kündigen an: "Gemeinsam werden wir über existierende Maßnahmen und Konzepte sowie den Stand der Umsetzung der Istanbul-Konvention diskutieren

» weiter...


Sichtbar werden – Thüringer Woche der pflegenden Angehörigen

05.07.2021

2021_Thüringer Woche der pflegenden Angehörigen

Vom 5. bis 11. Juli 2021 veranstaltet der Verein "wir pflegen Thüringen" erstmals eine Woche der pflegenden Angehörigen. Initiiert und koordiniert von "wir pflegen Thüringen
e.V." bietet die Thüringer Woche der pflegenden Angehörigen (twpa) Interessierten Austausch, Begegnung und Information. Aufgezeigt werden vielfältige Aspekte der häuslichen Pflege. Im ganzen Land wird auf Angebote für und Initiativen von pflegenden Angehörigen aufmerksam gemacht. Weitere Informationen unter Thüringer Woche für Pflegende Angehörige (twpa.de)

Zum Hintergrund:
In Thüringen gibt es mehr als 135.000 Pflegebedürftige, die überwiegend von etwa 225.000 Angehörigen gepflegt und begleitet werden. Und doch wird ihre große Leistung nur wenig

» weiter...


Auch Pflegende brauchen Pflege

10.05.2021

2021_MGW_Pflegende

Am 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Pflege betrifft uns alle, teilweise unmittelbar und persönlich. Vielleicht gibt es auch in Ihrer Familie einen zu pflegenden Angehörigen, um den Sie sich kümmern und ambulante Hilfe in Anspruch nehmen? Am Tag der Pflege möchten wir auf die Menschen aufmerksam machen, die täglich im Einsatz in der professionellen Pflege sind. Wir schließen uns den Forderungen der Wohlfahrtsverbände nach besserer Bezahlung unter besseren Arbeitsbedingungen, nach mehr Zeit für die psychologische Betreuung der zu Pflegenden und mehr Ausbildungsplätzen an. Wir möchten aber auch diejenigen nicht vergessen, die sich ehrenamtlich oder privat um Pflegende, um ihre Lieben, Verwandte, Freunde oder Nachbarn kümmern und von denen es viele auch in unserer Landeskirche gibt.

» weiter...


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.