zum Inhalt

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Weltgebetstag > Aktuelles zum Weltgebetst…

Weltgebetstag

Pionierin des Weltgebetstages verstorben - Nachruf für Gertrud Tschäpe

24.11.2022

Am Samstag, den 19.11.2022, verstarb die langjährige haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterin Gertrud Tschäpe im Alter von 82 Jahren im Krankenhaus. Sie war durch ihre Vorerkrankungen doch sehr schwach, sodass sie aus der notwendigen OP nicht mehr aufgewacht ist. Es ist alles sehr schnell gegangen. Viele Jahre war sie Pfarrerin in Klein Schwarzlosen in der Altmark. Für den Kirchenkreis Jerichow/ Tangermünde war sie einige Jahre amtierende Superintendentin. Seit ca. 2006 war sie in der landeskirchlichen Weltgebetstagsarbeit aktiv und hat sich viele Jahre mit Herz und Seele in die Arbeit eingebracht.

Die ehemalige Leitende Pfarrerin Hanna Manser erinnert sich: „Gertrud war sehr engagiert in der WGT-Arbeit. In ihrer Wohnung wurde jede Besucherin erinnert an Papua Neuguinea oder an Nicaragua. Sie war weltoffen und politisch links, d.h. sie war engagiert für die armen Länder, auch schon zu DDR-Zeiten. (...)

» weiter...


Bericht vom WGT-Multiplikatorinnentag Taiwan am 12.11. in Halle

15.11.2022

"Ping an", das sprachen sich die fast 40 Frauen am vergangenen Samstag auf dem WGT-Multiplikatorinnentag in der Johannesgemeinde zu. "Friede sei mit dir", ein Gruß, der in Taiwan derzeit ganz besondere Bedeutung hat, ist der Inselstaat doch ähnlich wie die Ukraine bedroht. Von der völkerrechtlichen Stellung des Landes und seiner Geschichte erfuhren die Teilnehmenden im länderkundlichen Vortrag. Wie kam es, dass die "Republic of China" auf dieser schönen Insel ihre Zuflucht gefunden hat? Wie geht es den Taiwaner*innen damit? Und warum besteht die junge Generation darauf, als Taiwaner*innen und nicht als Taiwanesen bezeichnet zu werden? Auf diese Fragen versuchte der Vortrag vorläufige Antworten zu geben. Deutlich wurde jedenfalls, warum die Frauen aus Taiwan sich zusätzlich zu dem Text aus dem Epheserbrief noch ein Zitat aus Psalm 23 auswählten: "und ob ich schon wanderte im finstern Tal".

In der Gottesdienst ermutigen die Frauen aus Taiwan uns dazu, uns zuzuhören und einander Anteil zu geben, ganz nach dem Motto "Ich habe von eurem Glauben gehört". (...)

» weiter...


Missio-Preis für Sr. Mary John Mananzan von den Philippinen, Projektpartnerin WGT

05.10.2022

Das katholische Hilfswerk missio Aachen zeichnet drei Frauen aus dem Globalen Süden für ihre innovative und nachhaltige kirchliche Arbeit mit dem Pauline-Jaricot-Preis aus. Die Sozialarbeiterin Nathalie Dakuo (Burkina Faso), die Theologin Dr. Nontando Hadebe (Südafrika) und die Ordensfrau Schwester Mary John Mananzan, Benediktinerin (Philippinen) erhalten den mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preis in einer Feierstunde am 23. Oktober in Mönchengladbach. Schwester Mary John Mananzan OSB ist eine langjährige Projektpartnerin des Deutschen Weltgebetstagskomitee und wurde von diesem für den Preis vorgeschlagen. Schwester Mary John Mananzan setzt sich seit über 60 Jahren auf den Philippinen gegen soziale Ungerechtigkeit und für Demokratie, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte in ihrer Heimat Philippinen ein. (...)

» weiter...


Frauenordination in der Neuapostolischen Kirche eingeführt

05.10.2022

Die Neuapostolische Kirche (NAK) öffnet alle ihre Ämter auch für Frauen und erklärt: "Vor Gott, dem Schöpfer, sind Mann und Frau gleichberechtigt. Es gibt keine zwingenden Gründe, Unterschiede zu machen, nicht bei Jesus, nicht in der Apostellehre, nicht in der neuapostolischen Tradition." Mit der Zulassung von Fraun zu allen Ämtern setzt die NAK ihren in den 1990er-Jahren begonnenen Reformprozess fort. Bereits 2012 wurde ein neuer Katechismus veröffentlicht. Dass nun auch die NAK in der Heiligen Schrift keinen Anlass findet, Frauen von wichtigern Ämtern auszuschließen, könnte nach Andreas Fincke Wasser auf die Mühlen der reformorientierten Kräfte in der Katholischen Kirche sein. (...)

» weiter...


Weltgebetstagsmaterial ab sofort erhältlich über MVG Aachen

14.09.2022

„Herzlich willkommen und «Pîng an».
So wünschen sich die Menschen in Taiwan: Friede sei mit euch! Friede mit Gott und Friede untereinander
.

Endlich ist es soweit: das vielfältige Material zum Weltgebetstag 2023 aus Taiwan mit Titel „Glaube bewegt“ ist ab sofort erhältlich über https://www.eine-welt-shop.de/weltgebetstag/. Dort finden Sie wie gewohnt die vielfältigen Materialien von den Gottesdienstordnungen, Postkarten über die Segensbändchen bis hin zu den bekannten Arbeitshilfen. Neben den speziellen Produkten für Taiwan gibt es dort auch Allgemeines zur Projektarbeit und wiederkehrendes Material. Auch der Downloadbereich des Deutschen Weltgebetstages steht ab sofort zur Verfügung unter https://weltgebetstag.de/aktueller-wgt/taiwan/materialien-downloads/. Freuen Sie sich auf vielfältiges und spannendes Material zum Weltgebetstag aus Taiwan. (...)

» weiter...


Thüringerin Lydia Fellmann in ÖRK-Leitungsgremium gewählt

08.09.2022

Lydia Mirjam Fellmann will sich als Vertreterin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vor allem für Handlungsstrategien zum Klimaschutz einsetzen. Der 31-jährigen Pfarrerin aus Großvargula in Thüringen ist außerdem die volle Teilhabe von Frauen und von Menschen mit Behinderungen in den Kirchen wichtig. Der ÖRK ist eine Gemeinschaft von 352 Kirchen, die weltweit über 580 Millionen Christen aus mehr als 120 Ländern vertreten. „Momentan ist die Wahl noch eine Überforderung für mich, weil die Arbeitsstrukturen neu sind, aber ich freue mich“, sagt Lydia Mirjam Fellmann. Den Klimaschutz sieht sie als „das zentrale Thema, um Gottes Schöpfung, um unser Leben auf der Erde überhaupt zu erhalten“. Zudem wünscht sie sich eine „Veränderung der inneren Haltung und praktische Konsequenzen in unseren Kirchen: Barrierefreiheit in unseren Herzen, Gottesdiensten und Strukturen, um damit Gottes- und Nächstenliebe für alle Menschen erfahrbar zu machen“. (...)

» weiter...


11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen vom 31.8. bis 8.9.

29.08.2022

Im September 2022 ist die Welt der Ökumene zu Gast in Deutschland. In Karlsruhe findet vom 31. August bis 8. September die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen statt. In einer Zeit, in der Pandemie, Kriege und Klimakrise die weltweiten Ungerechtigkeiten, die Unversöhntheit und die enormen globalen Abhängigkeiten deutlich vor Augen führen, heißt das Motto der Vollversammlung: „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt.“ Bei der Vollversammlung wollen die Vertreterinnen und Vertreter der 352 Mitgliedskirchen in über 120 Ländern ein Zeichen dieser Liebe setzen, sie wollen aufeinander hören und auf die Stimmen derer, die an den Rand gedrängt werden und deren Lebenschancen bedroht sind. Sie wollen versöhnt gemeinsam feiern und Geschichten der Versöhnung weitergeben (...)

» weiter...


kfd-Aktionswoche zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz 26.9.-2.10.2022

08.08.2022

Seit mehr als zehn Jahren ist die Aktionswoche der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) eine wunderbare Gelegenheit, um mit neuen Frauen ins Gespräch zu kommen. Im Bistum Magdeburg gibt es in diesem Jahr zwei dezentrale Angebote, so dass Sie die Möglichkeit haben ohne Voranmeldung an einer oder beiden Veranstaltungen teilzunehmen. Weitere Informationen unter www.kfd-magdeburg.de. Bringen Sie gern eine Freundin oder Nachbarin mit. Herzliche Einladung! (...)

» weiter...


Der nächste Weltgebetstag kommt aus Taiwan
'Glaube bewegt'

08.08.2022

"Glaube bewegt", so lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2023 aus Taiwan. Gefeiert wird der Weltgebetstag weltweit am Freitag, den 3. März 2023. Die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag 2023 haben Frauen aus Taiwan vorbereitet. Taiwan ist ein Inselstaat in Ostasien mit ca. 23,5 Mio Einwohner*innen. Die völkerrechtliche Stellung der Republik China auf Taiwan ist bis heute umstritten und Gegenstand des Taiwan-Konflikte. Im Fokus des Gottesdienstes zum Weltgebetstag 2023 aus Taiwan steht der Brief an die Gemeinde in Ephesus (Bibelstelle Eph 1,15-19 Züricher Bibel 2007). Worte wie Glaube und Liebe, Weisheit und Offenbarung tauchen dort auf. Die Frauen aus Taiwan möchten ihre Erfahrungen mit uns teilen und Gottes wunderbare Taten durch ihre Geschichten bezeugen. (...)

» weiter...


Nach Kurienreform beruft Papst Franziskus Frauen in Gremium

25.07.2022

Wie die Kirchenzeitung Glaube+Heimat Nr. 30 berichtet, hat Papst Franziskus drei Frauen in das Komitee für die Ernennung von Bischöfen berufen, die römische Ordensfrau Raffaella Petrini, die französische Ordensfrau Yvonne Reungoat sowie die Präsidentin der Weltunion der Katholischen Frauenverbände María Lía Zervino. Seit der Kurienreform Anfang Juni können auch Frauen und Laien vatikanische Behörden leiten. Raffaella Petrini ist auch die Generalsekretärin des Governatorates, der obersten Verwaltungsbehörde des Vatikans. Yvonne Reungoat ist Präsidentin der italienischen Ordensobernkonferenz. Wir als Evangelische Frauen in Mitteldeutschland begrüßen diese Entwicklung und hoffen sehr, dass diesem Schritt weitere Schritte der Öffnung und längst fälligen Anerkennung folgen werden. (...)

» weiter...


Bericht kfd-Predigerinnentag im Bistum Magdeburg

23.05.2022

Unter dem Mottto "12 Frauen. 12 Orte. 12 Predigten." predigen seit einigen Jahren kfd-Frauen deutschlandweit am Gedenktag der Apostelin Junia in Eucharistiefeiern. Zahlreiche Frauen folgen ihrer Berufung folgen und tragen die Forderung nach einer geschlechtergerechten Kirche in die katholischen Kirchen ein. Im Bistum Magdeburg hatte Propst Reinhard Hentschel die stellvertretende kfd-Vorsitzende Annette Thaut zur Predigt in St. Moritz, Halle, Saale eingeladen. Propst Hentschel begrüßte die versammelte Gemeinde mit den Worten: „Wir teilen dieselbe Taufwürde, wir teilen uns den Dienst am Volk Gottes.“ (...)

» weiter...


WGT beim Katholikentag 2022 - Bibelarbeit mit Ulrike Bechmann u.a.

06.04.2022

Vom 25. bis 29. Mai 2022 findet in Stuttgart der 102. Katholikentag statt. Das Motto: „leben teilen“. Im bunten Programm ist auch der Weltgebetstag mehrfach vertreten!

Unter d (...)

» weiter...


WGT Rückblick KKr Bad Salzungen-Dermbach

14.03.2022

Auch im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach konnte der Weltgebetstag in vielerlei Weise mit Groß und Klein gefeiert werden. Pfarrerin Jana Volkmann berichtet: "Es waren sehr schöne WGT-Gottesdienste. Mir bereitet es immer wieder Freude, mich mit dem Weltgebetstag zu beschäftigen und andere Länder, Menschen, Sitten und Kulturen kennenzulernen. Es ist schön, Erwachsene und Kinder für dieses Thema zu begeistern. Mit den Kindern wollen wir uns im Rahmen des Weltgebetstag noch länger beschäftigen und als Projekt einen Garten gestalten."
Anbei Bilder von den Gottesdiensten und Projektstunden. (...)

» weiter...


Die Hoffnung keimt im Südharz

11.03.2022

An vielen Orten wurde in diesem Jahr der Weltgebetstag im Kirchenkreis Südharz wieder in Präsenz gefeiert. Den Augen aller Teilnehmenden war die Erleichterung anzusehen. Soviel Kreativität hatte das Frauenteam um Kathrin Schwarze im letzten Jahr in den Online-Gottesdienst gesteckt. So viele hatten sich daran beteiligt, weit über den Kirchenkreis hinaus. Eine virtuelle Menschenkette mit 170 Gesichtern ging mit dem YouTube-Video online. Und doch ist die Kraft der Gemeinschaft schwer zu ersetzen. Ob in der Kirche oder im Dorfgemeinschaftshaus, mal als Familien-Gottesdienst und mal als Treffen aller Frauenhilfe-Kreise eines Pfarrbereichs, mit Weltgebetstagsband oder dem CD-Player - es gab 2022 viele Gestaltungsformen. Einige Gemeinden boten bereits vorsichtig erstmals wieder (...)

» weiter...


GeDanken zum Frauentag von Superintendent Andreas Schwarze

10.03.2022

Superintendent Andreas Schwarze würdigt den haupt- und ehrenamtlichen Einsatz von Frauen im Kirchenkreis Südharz und belegt dieses durch aktuelle Zahlen. Er schreibt: "Heute ist Internationaler Frauentag, es gibt Blumen und einen herzlichen Glückwunsch. Ich möchte ein großes Dankeschön anschließen. In den 93 Kirchengemeinden im Kirchenkreis Südharz engagieren sich nach der Statistik (2020) 926 Ehrenamtliche. 615 von ihnen sind Frauen. Das sind mehr als zwei Drittel. Schaut man in einzelne Arbeitsfelder, dann erhöht sich die Prozentzahl deutlich. Kirche stützt sich auf die Mitarbeit von Frauen. Etwa 70 Prozent der Gemeindekirchenräte sind weiblich. Im Kindergottesdienst wirken 94 Prozent Frauen mit. Bei den Lektor*innen und Prädikant*innen sind Frauen in der Überzahl. (...)

» weiter...


Weltgebetstag mit Speakers Corner und Bacon Burger

10.03.2022

Mit einem besonderen Event wurde der Ökumenische Weltgebetstag am Freitag (11. März) in der Lindenstraße in Oechsen gefeiert. Thematisch angelehnt an die Gastländer England, Wales und Nordirland wurde zwischen 16 und 19 Uhr typisches Essen angeboten. Passend zum Speakers' Corner im Hyde Park in London gab es dazu Vorträge und Impulse. Zum Abschluss um 19 Uhr wurde in der Evangelischen Kirche zu einer Feier mit Präsentation der Weltgebetstags-Gastländer eingeladen. Veranstalter sind die Initiative „Mobile Dorfmitte“ und die Kirchengemeinde Oechsen. „Wie in der Speakers' Corner im Hyde Park soll jeder seinem Anliegen Gehör verschaffen können“, erklärt die 25-jährige Organisatorin Hanna Heiderich aus Oechsen. Themen waren die Initiative „Mobile Dorfmitte“, Projektförderungen, Landentwicklung, die Bürgermeisterwahl in Oechsen und die Bürgerinitiative Grundschule. Auch Berichte von Spendenaktionen für die Ukraine standen auf dem Programm. Zur Veranstaltung um 19 Uhr in der Kirche standen weitere Überraschungen auf dem Programm. (...)

» weiter...


Fürbitte für Frieden in der Ukraine & Gebetsvideo Emily

01.03.2022

Uns alle erschüttern die dramatischen Bilder und Nachrichten aus der Ukraine – und wir alle haben die Menschen dort in unser Gebet eingeschlossen. Auch am Weltgebetstag beten wir ausdrücklich für die Ukraine und alle, die unter Krieg und Gewalt leiden. Dazu hat uns von den Verfasserinnen des Gottesdienstes in England, Wales und Nordirland dieser Gebetsvorschlag erreicht. Wir schlagen vor das Gebet bei den Fürbitten zu ergänzen: (...)

» weiter...


Zahlreiche WGT-Feiern in der EKM - präsentisch und online

23.02.2022

Rund um den ersten Freitag im März wird es EKM-weit wieder zahllose Veranstaltungen rund um den Weltgebetstag der Frauen geben. In diesem Jahr werden diese überwiegend präsentisch gefeiert, allerdings oft ohne das anschließende gemütliche Beisammensein mit landestypischem Buffet. Dafür haben sich die Frauen oft sehr kreative Alternativen überlegt: So bekommt jede Gottesdienstbesucher*in in Rudolstadt-Cumbach eine kleine Tüte mit nach Hause mit englischen Scones,einem Beutel Tee und After Eigth, plus Rezept. Im Kirchengemeindeverband Saalfeld bekommt jede Teilnehmende in der Spendentüte einen Schutzengeltee, einen Keks und eine Kerze nebst Sonnenblumensamen – damit daheim alles noch einmal nachempfunden werden kann – umschlungen vom Segensband. Auch in Gebra im KKr Südharz werden kleine Teatime-Tüten gepackt, die nach dem Gottesdienst (...)

» weiter...


Rückblick Studientag im KKr Südharz

26.01.2022

Am Samstag, den 15.01.2022, trafen sich Frauen aus dem Kirchenkreis Südharz in dem Altendorfer Pfarrsaal zu einem präsenten Studientag für ehrenamtlich engagierte WGT-Multiplikatorinnen in ihren Regionen und Gemeinden. England, Wales und Nordirland standen dieses Mal auf dem Programm. Im fliegenden Wechsel führte das Frauenteam unter Leitung von Kathrin Schwarze durch die verschiedenen Themen. Musikalisch begleitet wurde der Tag durch Kantorin Viola Kremzow.

Einen ausführlichen Bericht zum Tag finden Sie unter www.ev-kirchenkreis-suedharz.de (...)

» weiter...


Rückschau WGT-Vorbereitung in Erfurt

24.01.2022

Am Wochenende vom 14.-16.01.2022 trafen sich im Bildungshaus St. Ursula in Erfurt Frauen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, um miteinander den Weltgebetstag aus England, Wales und Nordirland vorzubereiten. Das Wochenende wurde von Simone Kluge, Jacqueline Quaas, Marlen Vogel und Christiane Mehlhorn liebevoll vorbereitet.

Bildergalerie WGT Erfurt 2022 (...)

» weiter...


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.