zum Inhalt

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Theologie > Aktuelles zur Theologie

Theologie

Stelle Referentin für Frauenarbeit EFiM nächstmöglichst zu besetzen

10.11.2022

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland eine Referent*in für Frauenarbeit. Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Gemeindepädagogik, Diakonin, Religions- oder Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften oder ein vergleichbarer Abschluss. Die Stelle hat einen Umfang von 75% Prozent (30 Wochenstunden, ab 01.01.2023 29,25 Wochenstunden) des Beschäftigungsumfangs eines vergleichbaren vollbeschäftigten Mitarbeitenden. Dienstsitz ist Halle/Saale.

Arbeitsaufgaben:

  • eigenständige Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen zu frauenspezifischen und frauenpolitischen Themen in Kirchenkreisen und in der Landeskirche; Fortbildung und Begleitung von Multiplikatorinnen der Frauenarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit, Pflege der Homepage, Social Media
  • Koordinierung und Gestaltung von ausgewählten Veranstaltungen und Projekten im Team der EFiM, z.B. wie Frauenvollversammlung
  • Vertretung der EFiM in Frauenverbänden, Landesfrauenräten und weiteren fachbezogenen Gremien
  • Entwicklung von Projekten inkl. Finanzplanung und Drittmittelakquise

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen wird bis zum 08.12.2022 unter Angabe der Stellenkennziffer per E-Mail an Bewerbung@ekmd.de oder schriftlich an das Landeskirchenamt der EKM, Referat A4, Postfach 800 752, 99033 Erfurt (Datum des Poststempels) erbeten. (...)

» weiter...


Bericht von der Eröffnung der Frauenkulturtage in der Moritzkirche Halle am 7.11.

08.11.2022

Am Abend des 7.11. wurden in der Moritzkirche zu Halle die Halleschen FrauenKulturTage 2022 unter dem Motto "Die bleierne Zeit. Einsamkeit(en) mit und wegen Corona" eröffnet. Eva Lange, Leitende Pfarrerin der EFiM, hielt ein Grußwort zur Eröffnung, in dem sie die Bedeutung der langjährigen Zusammenarbeit hervorhob: "Unsere Kooperation im Rahmen der Halleschen FrauenKulturTage mit dem Dornrosa e.V. besteht seit fast 15 Jahren. Ich finde es ausgesprochen wichtig, dass wir uns als Frauen in einer Stadtkultur vernetzen, Themen ins Gespräch bringen und uns für Belange von Frauen in Halle stark machen. Es ist ein großes Geschenk, dass wir als unterschiedliche Frauen, mit und ohne Konfession, mit unseren verschiedenen gesellschaftspolitischen Thesen, mit unserem jeweiligen Engagement, uns nicht auseinanderdividieren lassen, sondern dass wir im Kontakt bleiben und uns darauf besinnen, dass wir etwas Gemeinsames wollen.

Als Evangelische Frauen stehen wir für Frauen-Empowerment. (...)

» weiter...


„Zusammen:Halt“ - Veranstaltungen zur Friedensdekade vom 6.-16.11.

04.11.2022

Zur Ökumenischen Friedensdekade vom 6. bis 16. November unter dem Motto „Zusammen:Halt“ bieten Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Gottesdienste, Friedensgebete, Konzerte, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen und Aktionen an. „Angesichts von Kriegen, Klimakrise und weiteren globalen Herausforderungen geht es auch um die Suche nach Halt und mehr Zusammenhalt unter den Menschen überall auf der Welt. Das Motto macht auf die Notwendigkeit internationaler Kooperation und einer verstärkten Zusammenarbeit aufmerksam, die angesichts der Kriege und Krisen unserer Zeit noch an Bedeutung gewinnen“, so der EKM-Friedensbeauftragte Jens Lattke vom Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum. „Der Doppelpunkt im Motto deutet zudem an, dass wir zusammen nicht nur für gemeinsame Ziele, sondern auch gegen bestimmte Entwicklungen zusammenstehen und Einhalt fordern. Es geht vor allem um das, was den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährdet: Rechtsextremismus und Rassismus, Ausgrenzung und wachsende soziale Ungleichheit, Verschwörungsmythen, die bewusste Verletzung demokratischer Strukturen“, so Lattke.

Zum Abschluss der Friedensdekade laden die Ev. Frauen in Mitteldeutschland am 16.11. um 18 Uhr zusammen mit dem Dornrosa e.V. Halle, der katholischen Akademie Magdeburg und der St. Laurentiusgemeinde zu einem getanzten Friedensgebet in die St. Laurentiuskirche in Halle ein. (...)

» weiter...


Deutsch-schwedische Frauenbegegnung im Kloster Volkenroda vom 12. bis 16. Oktober

01.11.2022

Vom 12.-16. Oktober trafen sich zehn deutsche und vierzehn schwedische Frauen im Kloster Volkenroda zu Begegnung und Austausch. Das Partnerschaftstreffen sollte eigentlich schon 2021 stattfinden, musste aber coronabedingt verschoben werden. Eine der Teilnehmerinnen Mira Körlin schildert uns einige lebendige Eindrücke von dem Treffen:

„Draußen flattert eine kleine Schwedenfahne. Drinnen riecht es nach Kaffee. Kastanien, Äpfel, Blumen und bunte Blätter bilden die Mitte eines Gesprächskreises. (...)

» weiter...


Zum Recht auf Selbstbestimmung transgeschlechtlicher Menschen

21.10.2022

Positionierung der Ev. Frauen in Deutschland e. V. zum Transsexuellengesetz

Die Evangelischen Frauen in Deutschland e. V. verabschiedeten auf ihrer Mitgliederversammlung in Hannover am 13. Oktober ein Positionspapier, das die Abschaffung des sog. Transsexuellengesetzes fordert. „Transgeschlechtliche Menschen gehören zu den am meisten diskriminierten Gruppen in Deutschland. Das Transsexuellengesetz ist Bestandteil dieser Diskriminierung“, so die Vorsitzende des Dachverbands, Susanne Kahl-Passoth. Aus dem Papier: „Gottes Liebe und Zuwendung zu den Menschen richtet sich nicht nach äußeren (Geschlechts-)Merkmalen. „Der Mensch sieht nur auf das Augenfällige, Gott aber sieht auf das Herz“ (1. Sam 16,7). (...)

» weiter...


Aktuelle leicht+SINN widmet sich der Jahreslosung 2023

14.10.2022

In der aktuellen Ausgabe des evangelischen Magazins für Frauen- und Gemeindearbeit finden Sie Bibelarbeiten und Andachten sowie zahlreiche Artikel, die sich von der Jahreslosung "Du bist eine Gottheit, die mich sieht" inspirieren lassen. So heißt es im Editorial: "Gott hat einen Blick und ein Herz für die im Dunkeln. Gott hört den Schrei der gequälten Geschöpfe, Gott sieht ihr Elend. Sei es das Elend des geknechteten Volkes Israel, sei es das Elend der kleinen ägyptischen Sklavin. Gott zeigt sich denen im Dunkeln. Spricht mit ihnen. Offenbart sich ihnen als „El Roï, Gottheit des Hinschauens“. So erfährt Hagar Gott. Diesen Namen gibt sie Gott. Die Jahreslosung 2023 ist eine Aufforderung: sich der „Gottheit des Hinschauens“ anzuschließen, ihre Perspektive einzunehmen, den eigenen Blick für die im Dunklen zu schärfen. Und sie ist eine ermutigende Verheißung: dass Gott da sein wird und Menschen da sein werden, wenn es dunkel um uns selbst wird."

(...)

» weiter...


Ringvorlesung Theologie MACHT Geschlecht an der MLU
dienstags ab 18.10.

04.10.2022

In der Ringvorlesung [Theologie] MACHT Geschlecht der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sind Sie eingeladen, mit unterschiedlichen internationalen Vortragenden über Zusammenhänge von Macht, Theologie und Geschlecht ins Gespräch zu kommen. Die Ringvorlesung findet ab 18.10. immer dienstags von 18 bis 20 Uhr in der Theologischen Fakultät der MLU Halle-Wittenberg statt. Die Veranstaltung wird ausschließlich in Präsenz stattfinden. In der Ankündigung heißt es: "Natürliche Zweigeschlechtlichkeit, heteronorme Männlichkeitsverständnisse oder weiße Frauenkörper werden meist unhinterfragt als historische Gegebenheiten angenommen – auch in der Theologie. Darüber hinaus wird in der theologischen Wissenschaft Geschlecht re-pro-duziert. Dazu ins Gespräch zu kommen, ist Ziel der Ringvorlesung. Die Vortragenden werden diskursive Prozesse der Hervorbringung von Geschlecht für ihr jeweiliges Forschungsfeld aufzeigen. Damit werden zugleich die zugrundeliegenden Annahmen und ihre Machtwirkungen, welche alle theologischen Fächer gegenwärtig bestimmen, kritisch reflektiert. Kann eine Theologie, die in dieser Hinsicht Geschlechter- und Queerstudien als erkenntnistheoretische Herausforderung ernst nimmt, neue Erkenntnisse für bekannte Themen formulieren, die auch über Theologische Fakultäten hinaus Relevanz haben?" (...)

» weiter...


Abschluss Fernstudium Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken

19.09.2022

Die Abschlussveranstaltung des Fernstudiums „Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken“ fand am Samstag, 10. September 2022, in der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Unter Anwesenheit von Bischof Dr. Christoph Stäblein, der die Festrede hielt, wurden die Zertifikate an die Teilnehmer*innen des Studienganges verliehen und diese vom Bischof gesegnet. Unter dem Titel: ‚Wir feiern und fordern queere Vielfalt in Kirchen und Gesellschaft‘ wurde nicht nur thematisch und politisch Rück- und Ausblick gehalten, sondern es wurden auch (performative) Werkstücke und Abschlussarbeiten der Öffentlichkeit vorgestellt. (...)

» weiter...


Ehrenamtliche für die Ausbildung zur Telefonseelsorge gesucht

16.09.2022

Die TelefonSeelsorge Halle sucht neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das bestehende Team verstärken. Die Telefonierenden arbeiten anonym und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Der neue Ausbildungskurs beginnt Mitte Januar 2023. Gesucht werden Frauen und Männer, die sich gern auf andere Menschen einlassen und bereit sind, sich auch mit ihrem eigenen Leben auseinanderzusetzen. Wenn Sie sich für andere Menschen interessieren, wenn Sie ohne Vorurteile zuhören können und wenn Sie Lust haben, diese Fähigkeiten weiterzuentwickeln, dann ist eine Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen TelefonSeelsorger*in vielleicht genau richtig für Sie! Alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in einem einjährigen Kurs kostenlos auf diese sinnvolle und auch persönlich bereichernde Aufgabe vorbereitet. Möchten Sie Menschen am Telefon begleiten? Dann sind Sie herzlich eingeladen, sich bei der TelefonSeelsorge Halle zu bewerben. Ansprechpartnerin für die Telefonseelsorge in Halle ist die Leiterin der Telefonseelsorge, Pfarrerin Gundula Eichert. (...)

» weiter...


Arbeitshilfe zum Frauen*Sonntag & Jahreslosungskarten 2023 jetzt bestellen

14.09.2022

Die Arbeitshilfe Frauensonntag 2023, herausgegeben von den Evangelischen Frauen in Deutschland, widmet sich der "Apostolin der Apostel", Maria von Magdala. Befreiend und friedenshoffend ihre Botschaft, wenn sie den lebendigen Jesus bezeugt (Johannes 20, 1-18). Während das frühe Christentum Maria aus Magdala fast gleichberechtigt neben Petrus ehrte, wurde später ihre Verkündigungsautorität in Frage gestellt und ihr Lebensbild mit Schichten von Zuschreibungen wie Sünderin, Geliebte Jesu, überlagert. Die vorliegende Arbeitshilfe würdigt Maria aus Magdala im Licht neuerer Forschungen und lotet ihr Vermächtnis für den Zeugnisauftrag von Frauen unserer Zeit aus. Der neu in die Gottesdienstordnung der EKD eingeführte jährliche Aposteltag der Maria Magdalena am 22. Juli kann dazu dienen, wie auch die vielen anderen Formate, den Evangelischen Frauen*Sonntag zu feiern. (...)

» weiter...


Zwischen Himmel und Halle Folge 11: Die Rolle der Frauen in der Ev. Kirche

12.09.2022

Die elfte Folge von "Zwischen Himmel und Halle" widmet sich dem Thema "Die Rolle der Frauen in der Evangelischen Kirche". Die Interviewpartnerinnen Eva Lange, Leitende Pfarrerin der EFiM, Dorothee Land, Gleichstellungsbeauftragte der EKM und Vikarin Marie-Dorothee Zieme berichten aus ihrer jeweiligen Position und Sicht heraus, welche Rolle für sie die Geschlechterfrage spielt und welche Bedeutung diese für die Zukunftsgestaltung der Kirche für sie hat. Einblicke gewährt der Kurzfilm zudem in die Pilgerinitiative Go-for-gender-justice, die vom 8. bis 10. Juli in Halle stattfand. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Film über Frauen in der Evangelischen Kirche. (...)

» weiter...


Einführung der Regionalbischöfin Bettina Schlauraff in Magdeburg am 9.9.

05.09.2022

Mit einem Gottesdienst im Magdeburger Dom wird Bettina Schlauraff am Freitag (9. September, 18.00 Uhr) in ihr Amt als Regionalbischöfin des Bischofssprengels Magdeburg der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eingeführt. Zugleich wird in dem Gottesdienst Superintendent Uwe Jauch verabschiedet, der seit dem Ausscheiden von Christoph Hackbeil im September 2021 das Amt interimsmäßig führte. Außerdem werden Regionalbischof Dr. Dr. h.c. Johann Schneider und Oberkirchenrat Michael Lehmann für ihre zweiten Amtszeiten gesegnet. Von der Landessynode ist Bettina Schlauraff im April 2022 mit der erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit zur neuen Regionalbischöfin gewählt worden. Den Sprengel Magdeburg wird sie zukünftig gemeinsam mit Regionalbischof Dr. Dr. Johann Schneider leiten. Wir als Evangelische Frauen in Mitteldeutschland freuen uns über die Wahl einer Regionalbischöfin, die der Frauenarbeit seit vielen Jahren verbunden ist, und wünschen ihr Gottes reichen Segen für ihre verantwortungsvolle neue Tätigkeit. (...)

» weiter...


Fernstudium Theologie geschlechterbewusst Abschluss am 10.9.

31.08.2022

Trotz Pandemie und Stellenwechsel kann das in Kooperation mit der Frauenarbeit der EKBO angebotene Fernstudium Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken (2021-2022) wie geplant durchgeführt werden. Die Abschlussveranstaltung findet in Berlin statt. Unter Anwesenheit von Bischof Dr. Christian Stäblein (EKBO), Pfarrerin Dorothee Land (Landeskirchenamt der EKM, Gleichstellungsbeauftragte, Studienleiterin im Pastoralkolleg), Pfarrer Matthias Spenn (Direktor AKD), der Arbeitsgemeinschaft Gender in den Theologien (Humboldt-Universität zu Berlin) und der International Association for the Study of Religion and Gender (IARG) werden die Werkstücke der Studierenden präsentiert und die Zertifikate verliehen. Die feierliche Abschlussveranstaltung (...)

» weiter...


Oasentag für Frauen im Kloster Drübeck am 17.9.

31.08.2022

Am Samstag, 17. September findet der alljährliche Oasentag für Frauen im Kloster Drübeck statt - eine Veranstaltung des Kirchenkreises Halberstadt in Kooperation mit den Ev. Frauen in Mitteldeutschland. In diesem Jahr wollen wir uns an dem Oasentag in Drübeck dem Thema Frieden widmen. Wie erfahren wir Frieden in einer verwundeten Welt? Wie können wir wirksam werden? Was braucht es, um Frieden zu stiften? Was hilft uns, Frieden zu schließen? Der Oasentag im Kloster Drübeck bringt uns in Kontakt mit uns selbst, mit anderen Frauen und mit der Natur. Wir erleben Gott in allen Dingen und können auftanken für den Alltag, um den Herausforderungen in dieser Krisenzeit gewachsen zu sein.
Anmeldungen sind ab sofort möglich über https://www.frauenarbeit-ekm.de/anmeldeformular/. (...)

» weiter...


Kreissynode im KKr Süharz benennt neues Frauenteam

09.06.2022

Am 6. Mai tagte die Kreissynode im Kirchenkreis Südharz. Die Regionen standen im Mittelpunkt der Synode, aber auch die Frauenarbeit im Kirchenkreis stand auf dem Programm. Ausführlich stellt die Beauftragte für die Arbeit mit Frauen im Kirchenkreis, Kathrin Schwarze, die Entwicklung der Arbeit des Frauenteams in den letzten Jahren vor. Von fröhlichen Oasentagen und aufwendig im Videoformat gefeierten Weltgebetstagen ist die Rede. Unvergessen die Menschenkette in Fotoform. Anschließend beschloss die Synode die Mitglieder des Frauenteams neu: (...)

» weiter...


Nachruf für Heike Hermannek (*21.1.1962, + 26.4.2022)

18.05.2022

Die langjährige Beauftragte für Frauenarbeit im Kirchenkreis Stendal Heike Hermannek (geb. Potas) ist am 26. April 2022 von uns gegangen. Wir sind betroffen von diesem großen Verlust und fühlen mit ihrer Familie, die sie so früh hat gehen lassen müssen. Sie wird fehlen – als Beauftragte, als Kollegin im Konvent der Suptursekretärinnen, als vielfach interessierte und engagierte Frau und als Mensch und Freundin. Hanna Manser, Leitende Pfarrerin der EFiM von bis 2010 erinnert sich gerne an die „sehr wache zugewandte Frau, die der Frauenarbeit immer unterstützend zugetan war.“ (...)

» weiter...


Jutta-Tage in Sangerhausen vom 2.-9. Mai

03.05.2022

Vom 2. Mai bis 9. Mai finden in Sangerhausen wieder die Jutta-von Sangerhausen-Tage in ökumenischer Zusammenarbeit statt. Jedes Jahr wird Anfang Mai in Sangerhausen an Jutta von Sangerhausen erinnert. Jutta hat sich vor über 750 Jahren für Arme, Kranke und bedürftige Menschen eingesetzt. Die jährlich stattfindenden Jutta-Tage widmen sich der für das Mittelalter selbstbewussten und selbstbestimmten Frau. Die Veranstalter*innen, der Arbeitskreis Jutta von Sangerhausen in Kooperation mit den Kirchen, dem Jutta (...)

» weiter...


Radiogottesdienst evangelischer Frauensonntag
'Spuren des Wandels'

25.04.2022

Zur Eröffnung des bundesweiten evangelischen Frauensonntages wurde am Sonntag, 24. April 2022, ein evangelischer Radiogottesdienst aus der Kirche St. Stephani zu Röblingen ausgestrahlt. Die Predigt zum Thema "Spuren des Wandels" hielt Pfarrerin Josephine Teske. Ausgehend von den prophetischen Verheißungen und den bildreichen Schilderungen "der großen Verwandlung", wie sie Jesaja 35, 1-10 verkündet, wurde den Wandlungs- und Transformationsprozessen nachgegangen, in die wir heute verwoben sind. Mit Klimawandel und den Kriegsereignissen in der Ukraine wurden zwei aktuelle, global wirksame Wandlungsprozesse benannt und in den Horizont unseres Denkens und Handelns gestellt und ein konkretes Projekt im alten Bahnhofsgebäude von Röblingen vorgestellt. (...)

» weiter...


Aktuelle leicht+SINN widmet sich dem Thema Transformation

25.04.2022

Wie schreibt man von Wandel und Transformation? In der aktuellen Ausgabe des evangelischen Magazins für Frauen- und Gemeindearbeit haben sich die Autor*innen  mit Transformationsprozessen, Wandlungen, Aufbrüchen, deren Potentialen und Schattenseiten für Frauen, für Bewegungen, Familien, für Gemeinden und Strukturen auseinandergesetzt. Dabei geht es oft darum, die tiefen Ambivalenzen einer Transformation auszuhalten. In der aktuellen Ausgabe finden Sie Artikel zu den Themen Kirche in der Veränderung, zu Revolution als schrittweiser Prozess, Ermutigungen zum Loslassen und Neuanfang sowie Beiträge zum Gesetzentwurf zur Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen und zur Forderung nach einem nationalen Geburtshilfegipfel. Andachten, Bibelarbeiten und Arbeitsmaterial ergänzen das Angebot. (...)

» weiter...


Kandidatinnen für Wahl im Bischofssprengel Magdeburg stehen fest

01.03.2022

Der Bischofswahlausschuss der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) empfiehlt Dorothee Land und Bettina Schlauraff zur Wahl als Regionalbischöfin für den Bischofssprengel Magdeburg. Über die Neubesetzung wird die Landessynode der EKM auf ihrer Tagung vom 27. bis 30. April 2022 in Naumburg entscheiden. Wir als Evangelische Frauen in Mitteldeutschland freuen uns über den Vorschlag zweier hoch qualifizierter Frauen für dieses Amt, die der Frauenarbeit bereits seit vielen Jahren verbunden sind. 

Bettina Schlauraff wurde 1973 in Potsdam-Babelsberg geboren. (...)

» weiter...


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.