zum Inhalt
Über uns

Sie sind hier: Über uns > Aktuelles > Erfolgsinitiative Frauenm…

Theologie

Erfolgsinitiative Frauenmahl feiert Jubiläum

FrauenFestMahl

01.11.2021

Die Initiative Frauenmahl feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Seit der Premiere am Vorabend des Reformationstages 2011 in Marburg wurden an über 140 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden  und Polen Frauenmahle gefeiert. Die Expertise der Rednerinnen reicht von Politik und Bildung über Wirtschaft und Naturwissenschaft bis hin zu Kunst, Kultur und Theologie. Im Schnitt sind es drei bis sechs Tischreden pro Veranstaltung, damit auch Zeit für Austausch bleibt. Die Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) verantworten den Internetauftritt www.frauenmahl.de. Hier sind die Tischreden vergangener sowie Termine bevorstehender Frauenmahle abrufbar. Pandemiebedingt werden seit anderthalb Jahren dezentral digitale und hybride Frauenmahle veranstaltet: Die Teilnehmerinnen erhalten vorab Rezepte, Rednerinnen und Gäste können sich zuschalten, Livestreams und Mitschnitte werden organisiert. Der kostenfreie Zugang per Videokonferenz habe die Teilnahme erleichtert und die Runde diverser gemacht, so die Veranstalterinnen. Die Gespräche hätten dadurch aber auch an Kontroverse gewonnen. Das sei zwar erwünscht, aber digital nicht immer gut zu bewältigen.

Nächste Termine:

  • Freitag, 29. Oktober 2021, 18-21.30 Uhr – Bremerhaven (hybrid) – Thema: "Frauen.Macht.Worte". Wie verändert der Zugang zu Bildung die Möglichkeit von Frauen und Mädchen, ihren persönlichen Lebensweg selbst zu bestimmen?
  • Donnerstag, 4. November 2021, 19-20.30 Uhr – Berlin (online) – Thema: Antifeminismus und die extreme Rechte - Zehn Jahre nach der Selbstenttarnung der NSU

Zum Hintergrund:
Das Format „Frauenmahl“ wurde anlässlich der Reformationsdekade von Prof. Dr. Christl Maier, Prof. Dr. Claudia Janssen und Prof. Dr. Ulrike Wagner-Rau in einer Marburger Weinstube erdacht. Zum ersten Frauenmahl waren 120 Frauen in den Fürstensaal des Marburger Schlosses gekommen, um gemeinsam zu essen und zwölf Tischreden zu aktuellen frauen- und gesellschaftspolitischen Themen zu hören. Inzwischen werden Frauenmahle erfolgreich im regionalen Rahmen in Kirchengemeinden, aber auch als interkulturelle und interreligiöse Treffen von Multiplikator*innen etwa in Metropolen oder als Großveranstaltung mit hunderten Teilnehmerinnen auf Kirchentagen realisiert.

 

Zugehörige Dokumente:
pdf-Icon des Dokumentes 2021_10 Jahre Frauenmahl (*.pdf-Datei, 787 KB)