zum Inhalt
Nachlese

Sie sind hier: Nachlese > Frauenversammlung

« zurück

Archiv Frauenversammlung

Frauenversammlung 2014 in Magdeburg

Auf der Frauenversammlung 2014 haben wir uns ausgehend vom Tafelgemälde „Frauen der Reformation“ mit dem Abendmahlsverständnis beschäftigt. Wir haben zu Tisch geladen, unsere Erfahrungen mit dem Abendmahl ausgetauscht und Tischvarianten erkundet. Vieles davon ist in die Werkstätten der Kirchenkreise und in die Materialsammlung 2015 einge-flossen.

Zur Frauenversammlung 2014 endete die sechsjährige Wahlperiode des amtierenden Beira-tes. Für die Neuwahl wurde ein Nominierungsausschuss bestehend aus Christa-Maria Schal-ler und Carola Ritter gebildet. Gemäß Ordnung der EFiM vom 12. April 2014 § 4 sind sechs Frauen zu wählen, wobei auf die Repräsentanz der fünf Propsteien und ein ausgewogenes Verhältnis von Ehren- und Hauptamtlichen zu achten ist.

Mit der Einladung zur Frauenversammlung konnte eine Kandidatinnenliste mit Namen und Kurzbiographie der zu wählenden Beiratsfrauen verschickt werden. Während der Delegier-tenversammlung stellten sich die Kandidatinnen ausführlich vor. Drei von ihnen hatten schon dem vormaligen Beirat angehört und stellten sich nun zur Wiederwahl. Gewählt wur-den: Bettina Krause, Dr. Margrit-Sophia Vogler, Sandra Groß-Hössel, Karin Krapp, Silke Mack-Rymatzki, Grit Schmähling sowie Friederike Brink als stellvertretende Beiratsfrau.

Während des Gottesdienstes zum Ende der Frauenversammlung wurde der alte Beirat ent-pflichtet und ein Dank für das in die Arbeit der EFiM eingebrachte Engagement ausgespro-chen, insbesondere für die Konsolidierungsarbeit, die dieser erste gemeinsame Beirat nach der Fusion der beiden Frauenarbeiten geleistet hat. Zugleich wurde der neue Beirat eingeführt und für den gemeinsamen Weg gesegnet.

 

« zurück