zum Inhalt
Arbeitsbereiche

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Frauenpolitik > Aktuelles / Stellungnahme… > Opferberatungsstelle ezra…

Frauenpolitik

Opferberatungsstelle ezra in Thüringen

Logo_ezra Beratungsstelle

26.01.2022

Die Opferberatungsstelle ezra in Thüringen arbeitet seit April 2011 in Trägerschaft der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (kurz: EKM). Finanziert wird die Opferberatungsstelle über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „Denk Bunt“. Friedrich Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), hat bei einem Besuch der Opferberatungsstelle ezra in Erfurt am  Mittwoch (26.1.) betont, wie wichtig die Hilfe für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen ist.

„Mit der Trägerschaft von ezra stellen wir uns als Landeskirche bewusst hinter die professionelle und fachspezifische Unterstützung von Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“, betonte Kramer. Sie sei Teil des Engagements der EKM gegen Rechtsextremismus im Sinne von „Nächstenliebe verlangt Klarheit“.

Einen ausführlichen Bericht zum Besuch des Landsbischofs in der Beratungsstelle finden Sie hier. Weitere Informationen zur Berautungsstelle ezra unter www.ezra.de