zum Inhalt
Über uns

Sie sind hier: Über uns > Aktuelles

Theologie

Hier finden Sie:


Fernstudium Theologie geschlechterbewusst Abschluss am 10.9.

10.08.2022

Abschluß Fernstudium Feministische Theologie

Trotz Pandemie und Stellenwechsel kann das in Kooperation mit der Frauenarbeit der EKBO angebotene Fernstudium Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken (2021-2022) wie geplant abgeschlossen werden. Die Abschlussveranstaltung findet in Berlin statt. Unter Anwesenheit von Bischof Dr. Christian Stäblein (EKBO), Pfarrerin Dorothee Land (Landeskirchenamt der EKM, Gleichstellungsbeauftragte, Studienleiterin im Pastoralkolleg), Pfarrer Matthias Spenn (Direktor AKD), der Arbeitsgemeinschaft Gender in den Theologien (Humboldt-Universität zu Berlin) und der International Association for the Study of Religion and Gender (IARG) werden die Werkstücke der Studierenden präsentiert und die Zertifikate verliehen. Die feierliche Abschlussveranstaltung mit anschließendem Empfang findet am Samstag, den 10.09.2022, von 18 bis 22 Uhr in der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin statt, Burgstraße 26, Raum 013 und Foyer. Unter dem Titel: ‚Wir feiern und fordern queere Vielfalt in Kirchen und Gesellschaft‘ werden thematische und politische Rück- und Ausblick gehalten und einige (performative) Werkstücke und Abschlussarbeiten vorgestellt. (...)

» weiter...


Oasentag für Frauen am 17.9. im Kloster Drübeck

05.08.2022

2022_Frieden

Am Samstag, 17. September findet der alljährliche Oasentag für Frauen im Kloster Drübeck statt - eine Veranstaltung des Kirchenkreises Halberstadt in Kooperation mit den Ev. Frauen in Mitteldeutschland. In diesem Jahr wollen wir uns an dem Oasentag in Drübeck dem Thema Frieden widmen. Wie erfahren wir Frieden in einer verwundeten Welt? Wie können wir wirksam werden? Was braucht es, um Frieden zu stiften? Was hilft uns, Frieden zu schließen?
Der Oasentag im Kloster Drübeck bringt uns in Kontakt mit uns selbst, mit anderen Frauen und mit der Natur. Wir erleben Gott in allen Dingen und können auftanken für den Alltag, um den Herausforderungen in dieser Krisenzeit gewachsen zu sein.
Anmeldungen sind ab sofort möglich über suptur@kirchenkreis-halberstadt.de. (...)

» weiter...


Arbeitshilfe zum Frauen*Sonntag 2023 jetzt bestellen

26.07.2022

2023_Frauensonntag_Cover

Die Arbeitshilfe Frauensonntag 2023, herausgegeben von den Evangelischen Frauen in Deutschland, widmet sich der "Apostolin der Apostel", Maria von Magdala. Befreiend und friedenshoffend ihre Botschaft, wenn sie den lebendigen Jesus bezeugt (Johannes 20, 1-18). Während das frühe Christentum Maria aus Magdala fast gleichberechtigt neben Petrus ehrte, wurde später ihre Verkündigungsautorität in Frage gestellt und ihr Lebensbild mit Schichten von Zuschreibungen wie Sünderin, Geliebte Jesu, überlagert. Die vorliegende Arbeitshilfe würdigt Maria aus Magdala im Licht neuerer Forschungen und lotet ihr Vermächtnis für den Zeugnisauftrag von Frauen unserer Zeit aus. Der neu in die Gottesdienstordnung der EKD eingeführte jährliche Aposteltag der Maria Magdalena am 22. Juli kann dazu dienen, wie auch die vielen anderen Formate, den Evangelischen Frauen*Sonntag zu feiern. (...)

» weiter...


Bericht Frauenwerkstatt KKr Apolda-Buttstädt

25.07.2022

2022_FW KK Apolda-Buttstädt Oßmannstedt

Am Dienstag, 28. Juni 2022 trafen sich 32 haupt- und ehrenamtlich engagierte Frauen aus dem Kirchenkreis Apolda-Buttstädt in dem schönen Örtchen Oßmannstedt, wo sie herzlich willkommen geheißen wurden. Die Zusammenkunft begann um 17:30 Uhr mit einer Andacht in der Kirche. Das Tagesthema „Selig sind, die Frieden stiften“ hat die Frauen sehr bewegt. Elke Albrecht, ehrenamtliche Delegierte für Frauenarbeit im Kirchenkreis, berichtet: "Nach der Andacht in der Kirche sind wir in das angrenzende Gemeindezeintrum. Hier wurden schnell 4 Stationen "aufgebaut", an denen die Frauen sich verschiedenen Themen widmen konnten." Pfarrerin De (...)

» weiter...


kfd-Frauenfest 2022 im Kloster Helfta
'Du hast in dir den Himmel und die Erde'

13.06.2022

2022_Frauenfest Kloster Helfta

Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause wird in diesem Jahr am 25. Juni 2022 wieder das Frauenfest des Bistums Magedeburg gefeiert. Christliche und interessierte Frauen sind zu einem Tag der Ermutigung und Inspiration in einen geschichtsträchtigen Ort eingeladen. Bedeutende Mystikerinnen, unter ihnen Gertrud von Helfta und Mechthild von Magdeburg wirkten hier. Das Fest wird von einem Team um Bettina Albrecht, Referentin im Fachbereich Pastoral, organisiert und findet bereits zum 26. Mal im Kloster Helfta (Eisleben) statt. (...)

» weiter...


Kreissynode im KKr Süharz benennt neues Frauenteam

09.06.2022

2022_Kathrin Schwarze

Am 6. Mai tagte die Kreissynode im Kirchenkreis Südharz. Die Regionen standen im Mittelpunkt der Synode, aber auch die Frauenarbeit im Kirchenkreis stand auf dem Programm. Ausführlich stellt die Beauftragte für die Arbeit mit Frauen im Kirchenkreis, Kathrin Schwarze, die Entwicklung der Arbeit des Frauenteams in den letzten Jahren vor. Von fröhlichen Oasentagen und aufwendig im Videoformat gefeierten Weltgebetstagen ist die Rede. Unvergessen die Menschenkette in Fotoform. Anschließend beschloss die Synode die Mitglieder des Frauenteams neu: (...)

» weiter...


Nachruf für Heike Hermannek (*21.1.1962, + 26.4.2022)

18.05.2022

2022_Heike Hermannek

Die langjährige Beauftragte für Frauenarbeit im Kirchenkreis Stendal Heike Hermannek (geb. Potas) ist am 26. April 2022 von uns gegangen. Wir sind betroffen von diesem großen Verlust und fühlen mit ihrer Familie, die sie so früh hat gehen lassen müssen. Sie wird fehlen – als Beauftragte, als Kollegin im Konvent der Suptursekretärinnen, als vielfach interessierte und engagierte Frau und als Mensch und Freundin. Hanna Manser, Leitende Pfarrerin der EFiM von bis 2010 erinnert sich gerne an die „sehr wache zugewandte Frau, die der Frauenarbeit immer unterstützend zugetan war.“ Ihre Kollegin im Kreis der Suptursekretärinnen Heike Ruppe schreibt: „Die Nachricht vom Tod von Heike Hermannek hat mich sehr betroffen gemacht. Mit ihr und ihrer Kollegin habe ich mehrere Fortbildungen in Drübeck gehabt und es war immer ein sehr gutes uns konstruktives Miteinander.“ (...)

» weiter...


Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Fernstudiums zur 'Kritischen Mariologie'

18.05.2022

2020_Turner_LightandColour_Fernstudium

Am Abend des 10. Juni laden die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland in Kooperation mit dem Amt für kirchliche Dienste der Ev. Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und der Ev. Akademie Thüringen zu einem öffentlichen Vortrag zur Kritischen Mariologie. Den öffentlichen Vortrag hält Dr.in Dr.in Schwester Teresa Forcades Vila |Kloster Montserrat, Barcelona. Zur Einführung ins Thema: 'Es besteht eine auffällige Diskrepanz zwischen dem theologischen Wert der Marienfigur und der Art und Weise, wie sich ihre Gestalt in der kirchlichen Praxis und der gläubigen Spiritualität entwickelt hat und präsent ist. Das traditionelle Bild von Maria wird mit Stille und vor allem mit Schweigen assoziiert. (...)

» weiter...


Junia 'Die wiederentdeckte Apostolin' - Ausstellung

06.05.2022

2022_Juni-Plakat_detail

Seit einigen Jahren wird bundesweit der kfd-Predigerinnen-Tag am Tag der Apostelin Junia am 17.5. gefeiert. 2022 wird Annette Thaut eine der 12 offiziellen bundesweiten Predigerinnen sein. Sie predigt am 16. Mai um 19 Uhr in der Moritzkirche in Halle/Saale. Gleichzeitig werden in der Moritzkirche Junia-Bilder der Leipziger Künstlerin Angelika Pohler zu sehen sein. Die Ausstellung der Junia-Bilder kann vom 12.5. bis 7.6. in der Moritzkirche zu Halle, An der Moritzkirche 9, 06108 Halle (Saale), besichtigt werden. (...)

» weiter...


Jutta-Tage in Sangerhausen vom 2.-9. Mai

03.05.2022

Blumen_Rose

Vom 2. Mai bis 9. Mai finden in Sangerhausen wieder die Jutta-von Sangerhausen-Tage in ökumenischer Zusammenarbeit statt. Jedes Jahr wird Anfang Mai in Sangerhausen an Jutta von Sangerhausen erinnert. Jutta hat sich vor über 750 Jahren für Arme, Kranke und bedürftige Menschen eingesetzt. Die jährlich stattfindenden Jutta-Tage widmen sich der für das Mittelalter selbstbewussten und selbstbestimmten Frau. Die Veranstalter*innen, der Arbeitskreis Jutta von Sangerhausen in Kooperation mit den Kirchen, dem Jutta von Sangerhausen e.V.  und der Arbeits- und Bildungsinitiative (ABI e.V.), haben dafür wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt. (...)

» weiter...


Aktuelle leicht+SINN widmet sich dem Thema Transformation

25.04.2022

2022-1 leicht+SINN Coverbild, Ausschnitt

Wie schreibt man von Wandel und Transformation? In der aktuellen Ausgabe des evangelischen Magazins für Frauen- und Gemeindearbeit haben sich die Autor*innen  mit Transformationsprozessen, Wandlungen, Aufbrüchen, deren Potentialen und Schattenseiten für Frauen, für Bewegungen, Familien, für Gemeinden und Strukturen auseinandergesetzt. Dabei geht es oft darum, die tiefen Ambivalenzen einer Transformation auszuhalten. In der aktuellen Ausgabe finden Sie Artikel zu den Themen Kirche in der Veränderung, zu Revolution als schrittweiser Prozess, Ermutigungen zum Loslassen und Neuanfang sowie Beiträge zum Gesetzentwurf zur Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen und zur Forderung nach einem nationalen Geburtshilfegipfel. Andachten, Bibelarbeiten und Arbeitsmaterial ergänzen das Angebot. (...)

» weiter...


Radiogottesdienst evangelischer Frauensonntag
'Spuren des Wandels'

25.04.2022

2022_Frauensonntag Arbeitshilfe

Zur Eröffnung des bundesweiten evangelischen Frauensonntages wurde am Sonntag, 24. April 2022, ein evangelischer Radiogottesdienst aus der Kirche St. Stephani zu Röblingen ausgestrahlt. Die Predigt zum Thema "Spuren des Wandels" hielt Pfarrerin Josephine Teske. Ausgehend von den prophetischen Verheißungen und den bildreichen Schilderungen "der großen Verwandlung", wie sie Jesaja 35, 1-10 verkündet, wurde den Wandlungs- und Transformationsprozessen nachgegangen, in die wir heute verwoben sind. Mit Klimawandel und den Kriegsereignissen in der Ukraine wurden zwei aktuelle, global wirksame Wandlungsprozesse benannt und in den Horizont unseres Denkens und Handelns gestellt und ein konkretes Projekt im alten Bahnhofsgebäude von Röblingen vorgestellt. In dem Gottesdienst wurde aber auch aufmerksam gemacht auf die zarten Spuren und leisen Tönen mit denen persönliche Veränderungen einhergehen. (...)

» weiter...


Kandidatinnen für Wahl im Bischofssprengel Magdeburg stehen fest

01.03.2022

2022_Kandidatinnen Bischofssprengel Magdeburg

Der Bischofswahlausschuss der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) empfiehlt Dorothee Land und Bettina Schlauraff zur Wahl als Regionalbischöfin für den Bischofssprengel Magdeburg. Über die Neubesetzung wird die Landessynode der EKM auf ihrer Tagung vom 27. bis 30. April 2022 in Naumburg entscheiden. Wir als Evangelische Frauen in Mitteldeutschland freuen uns über den Vorschlag zweier hoch qualifizierter Frauen für dieses Amt, die der Frauenarbeit bereits seit vielen Jahren verbunden sind. 

Bettina Schlauraff wurde 1973 in Potsdam-Babelsberg geboren. (...)

» weiter...


Landesbischof Kramer entschuldigt sich bei queerer Community

22.02.2022

2022_LGBTQI+ Gottesdienst on demand

Zu einem „GottesDienst on Demand“ zum Queer-History-Month lädt die OnlineKirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Februar ein. Landesbischof Friedrich Kramer wird den Gottesdienst mitgestalten. Der Gottesdienst mit dem Motto „Vielfalt und Glaube“ ist komplett oder auch in Teilen im Februar auf der Internetseite abrufbar: www.onlinekirche.net. Landesbischof Friedrich Kramer entschuldigt sich stellvertretend bei der queeren Gemeinschaft: „Kirche hat bis heute Leid mit verursacht und toleriert“. (...)

» weiter...


Dankbarkeit am Ende der Elternzeitvertretung durch Nicole Breithaupt

15.02.2022

2021_Nicole Breithaupt_Detail

"Ist es klug, mitten in der Pandemie, zwischen Homeschooling und Uni-Tätigkeit, in der Schlussphase einer Promotion, eine neue Stelle anzutreten?", das fragte sich Nicole Breithaupt, als sie sich im April 2021 dazu entschloss, die Elternzeitvertretung von Dorit Lütgenau von Mai 2021 bis Februar 2022 zu übernehmen. Mittlerweile liegen die 9 ½ Monate hinter ihr und trotz der Mehrfachbelastungen hat sie die Zeit bei den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland nach eigenen Aussagen als Gewinn erlebt. Hier nennt sie insbesondere die Arbeit im Team, die geistliche Dimension der Arbeit, den Gemeindebezug und die Möglichkeiten der online-Formate. Gerne hätte sie noch weiter daran mitgearbeitet, neue Räume zu eröffnen. Leider hat ihr Zeitbudget das nicht hergegeben.

Für uns war es ein Glücksfall, dass sie mitten in der intensiven Vorbereitung unserer allerersten Frauenvollversammlung zu uns stieß und uns gleich tatkräftig unterstützte. So eröffnete sie einen Raum für Dank und Klage zusammen mit Kristin Daum, brachte sich gewinnbringend in die Liturgische Gruppe ein und moderierte die Aussprache mit unserer Hauptreferentin Christine Lieberknecht. (...)

» weiter...


„Diversity in kirchlicher Arbeit'
Diskriminierung erkennen & überwinden

14.02.2022

Diversity in kirchlicher Arbeit

Das Evangelische Zentrum Frauen und Männer bietet ab April eine Fortbildung zum Thema „Diversity in kirchlicher Arbeit – Diskriminierung erkennen & überwinden“ für die Multiplikator*innen und Interessierte der kirchlichen (Frauen)Arbeit an (26.04., 10.05., 31.05.2022 jeweils von 14-17 Uhr im Zoom). Diese Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung oder Ergänzung für die Absolvent*innen des Fernstudiums Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken. (...)

» weiter...


OnlineKirche wirbt für Akzeptanz einer vielfältigen Schöpfung

26.01.2022

2022_LGBTQI+ Gottesdienst on demand

Zu einem „GottesDienst on Demand“ zum Queer-History-Month lädt die OnlineKirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Februar ein. Landesbischof Friedrich Kramer wird den Gottesdienst mitgestalten. Der Gottesdienst mit dem Motto „Vielfalt und Glaube“ ist komplett oder auch in Teilen im Februar auf der Internetseite abrufbar: www.onlinekirche.net. Landesbischof Friedrich Kramer entschuldigt sich stellvertretend bei der queeren Gemeinschaft: „Kirche hat bis heute Leid mit verursacht und toleriert“. Zum Pressebericht (...)

» weiter...


Weihnachtsgruß der Leitenden Pfarrerin EFiM

09.12.2021

2020_Advent

Und Maria sprach:
»Meine Seele lobt die Lebendige, und mein Geist jubelt über Gott, die mich rettet.
Sie hat Gewaltiges bewirkt. Mit ihrem Arm hat sie die auseinander getrieben, die ihr Herz darauf gerichtet haben, sich über andere zu erheben. Sie hat Mächtige von den Thronen gestürzt und Erniedrigte erhöht, Hungernde hat sie mit Gutem gefüllt und Reiche leer weggeschickt.“
(Lk 1, Versauswahl, BigS)
(...)

» weiter...


leicht+SINN Heft zur Jahreslosung 2022

01.11.2021

2021_leicht+SINN_Titelbild 2-2021

"INBEZIEHUNG" heißt die neue Oktober-Ausgabe der leicht&SINN. Und wie gut wir in Beziehung mit uns selbst sind und wie gut wir uns selbst aushalten können, entscheidet darüber, wie wir in Beziehung mit anderen agieren. Jesus sagt in der Jahreslosung zu 2022 ( Joh 6,37) "Alle, die mir Gott gibt, werden zu mir kommen und die zu mir Kommenden werde ich nicht hinauswerfen." Zu wissen, dass ich mit meinen ganzen Sein, also meinen Fehlern, Zweifeln und meiner Unsicherheit angenommen werde, gibt mir die notwendige Nachsicht und das Verständnis für andere. Wir hoffen, dass das Heft dazu beiträgt, dass auch wir Sicherheit gewinnen können, um mit allen in Beziehung zu gehen, die G*tt uns schickt, auch wenn wir wissen, dass es keine einfachen Beziehungen sein werden. In der Ausgabe der leicht&SINN 2- 2021 "INBEZIEHUNG" finden Sie zu dem Thema Andachten, Bibelarbeiten und Arbeitsmaterial insbesondere für Pfarrer*innen und Leiter*innen von Frauengruppen auf Gemeindeebene. (...)

» weiter...


Erfolgsinitiative Frauenmahl feiert Jubiläum

01.11.2021

FrauenFestMahl

Die Initiative Frauenmahl feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Seit der Premiere am Vorabend des Reformationstages 2011 in Marburg wurden an über 140 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden  und Polen Frauenmahle gefeiert. Die Expertise der Rednerinnen reicht von Politik und Bildung über Wirtschaft und Naturwissenschaft bis hin zu Kunst, Kultur und Theologie. Im Schnitt sind es drei bis sechs Tischreden pro Veranstaltung, damit auch Zeit für Austausch bleibt. Die Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) verantworten den Internetauftritt www.frauenmahl.de. Hier sind die Tischreden vergangener sowie Termine bevorstehender Frauenmahle abrufbar. Pandemiebedingt werden seit anderthalb (...)

» weiter...


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.