zum Inhalt
Über uns

Sie sind hier: Über uns > Aktuelles > Wir wünschen eine gesegne…

Theologie

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit

Distel mit Sternen

18.12.2020

Die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland wünschen allen ein gesegnetes Christfest und ein behütetes neues Jahr. Möge das Licht von Weihnachten unsere Herzen erhellen und unsere Schritte auf den Weg des Friedens lenken (Lk 1,78f). Die Dienststelle ist vom 23. Dezember bis 3. Januar geschlossen. Ab dem 4. Januar sind wir wieder für Sie da. Derweil denken wir an alle, die dieser Tage besonderer Fürbitte brauchen und schließen uns dem unten stehenden Gebet von Lydia Lauch aus dem Theologinnenkonvent der BRD e.V. an. Diesen umfassenden Shalom wünsche ich uns und Ihnen,
im Namen aller Mitarbeiterinnen Ihre Carola Ritter, Leitende Pfarrerin

Daher wird Licht wie von einer aufgehenden Sonne in der Höhe hervorbrechen und sich denen zeigen, die in finstrer Ohnmacht und im Schatten des Todes wohnen, um unsere Füße auf den Weg des Friedens zu lenken.
(Lk 1, 78f. BigS)

Im Dunkel der Zeiten 
bist DU das Licht aus der Höhe.

In unsere Ohnmacht
leuchtet DEIN Versprechen.

In aller Sprachlosigkeit
gelten DEINE Worte.

In allem Leiden der Welt
bist DU unsere Hoffnung.

 DU GOTT des Himmels und der Erde,
in diesem Advent klagen wir DIR
die Gewalt durch Menschen gegen ihre Mitmenschen
in Nigeria, Guatemala, in Belarus und im Mittelmeer.

DEIN Glanz erfülle uns,
dass wir dem Unrecht widerstehen.

DEIN Wort weise uns,
dass wir gute Worte füreinander haben.

DEINE Barmherzigkeit ergreife uns,
dass wir einander Heimat sein können.

Die Kranken und Sterbenden legen wir DIR ans Herz.
Mach es denen leicht, die für sie sorgen.
Und unsere Verstorbenen lass ruhen im Morgenglanz der Ewigkeit.

  Lydia Laucht / Konvent Evangelischer Theologinnen in der BRD e. V.

Foto: Fabiola Gudrune Hartmann