zum Inhalt
Arbeitsbereiche

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Müttergesundheit > Übersicht

Landesgeschäftsstelle Mütter- und Familiengesundheit

Unser Grundverständnis

Ein genuines Arbeitsfeld der EFiM ist das Engagement im Bereich Mütter- und Familiengesundheit. Die Arbeit der EFiM basiert auf dem biblischen Menschenbild, das Gesundheit als ganzheitliches Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele begreift und die Relevanz des Glaubens einschließt. Die EFiM treten ein für die nachhaltige Stärkung von Frauen und Familien in Hinblick auf Ressourcen, Gesundheit und Erziehungskompetenz.

Die EFiM fördern den Erhalt, die Weiterentwicklung und die finanzielle und rechtliche Absicherung von Kurberatungsangeboten auf dem Gebiet der EKM und arbeiten eng mit den Beratungsstellen der Diakonie zusammen.

Über den Evangelischen Fachverband für Frauengesundheit e.V. (EVA) unterstützen die EFiM den Erhalt und die Weiterentwicklung von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Väter in Erziehungsverantwortung sowie pflegende Angehörige als eine Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen."

Die Landesgeschäftsstelle für Mütter- und Familiengesundheit bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Bundesverband EVA und den (Kur-)Berater*innen vor Ort, indem sie den Informationsfluss zwischen beiden Ebenen absichert, Rahmenbedingungen vermittelt, Impulse aufgreift und weiterträgt.

Sie leistet Lobbyarbeit im Bereich Frauengesundheit in Sachsen-Anhalt und Thüringen und arbeiten eng mit der Diakonie Mitteldeutschland, der EVA und der LIGA der jeweiligen Bundesländer zusammen.

Im Sinne der nachhaltigen Gesundheitsfürsorge sind die Maßnahmen der Müttergesundheit eingebunden in ein breites Beratungsangebot, das hilft, bereits vor Kurantritt Ziele und Bedarfe zu klären, maßgeschneiderte Kurplätze zu ermitteln und danach zurückzubinden in die Angebote vor Ort. Im Rahmen dieser sogenannten Therapeutischen Kette arbeiten die EFiM eng mit den Beratungsstellen der Diakonie und den Kliniken des MGWs zusammen und bieten Kurnachsorge-angebote an.

Für das Gebiet der EKM sind die EFiM Servicestelle für die (Kur-) Berater*innen vom Erstgespräch bis zur Kurnachsorge und informieren über rechtliche, finanzielle und klinikspezifische Rahmenbedingungen. Die EFiM unterstützen die Antragsbearbeitung auf dem Gebiet der ehemaligen KPS und entlasten damit die Beratungsstellen vor Ort.

Weitere Seiten zum Thema wählen Sie bitte oben im Menü... ↑

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden