zum Inhalt

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Weltgebetstag > Aktuelles zum Weltgebetst… > Missio-Preis für Sr. Mary…

Weltgebetstag

Missio-Preis für Sr. Mary John Mananzan von den Philippinen, Projektpartnerin WGT

05.10.2022

Das katholische Hilfswerk missio Aachen zeichnet drei Frauen aus dem Globalen Süden für ihre innovative und nachhaltige kirchliche Arbeit mit dem Pauline-Jaricot-Preis aus. Die Sozialarbeiterin Nathalie Dakuo (Burkina Faso), die Theologin Dr. Nontando Hadebe (Südafrika) und die Ordensfrau Schwester Mary John Mananzan, Benediktinerin (Philippinen) erhalten den mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preis in einer Feierstunde am 23. Oktober in Mönchengladbach. Schwester Mary John Mananzan OSB ist eine langjährige Projektpartnerin des Deutschen Weltgebetstagskomitee und wurde von diesem für den Preis vorgeschlagen. Schwester Mary John Mananzan setzt sich seit über 60 Jahren auf den Philippinen gegen soziale Ungerechtigkeit und für Demokratie, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte in ihrer Heimat Philippinen ein. Beispielsweise mit einer eigenen Fernsehshow erreicht sie Millionen von Menschen. Der Kampf gegen sexuelle Gewalt an Frauen ist ihr ein besonderes Anliegen. Wir als Evangelische Frauen in Mitteldeutschland freuen uns mit dem Deutschen WGT-Komitee und den Projektpartnerinnen auf den Philippinen über diese Auszeichnung und das Preisgeld, das nun weiter gewinnbringend eingesetzt werden kann.