zum Inhalt
Arbeitsbereiche

Sie sind hier: Arbeitsbereiche > Frauenpolitik > Aktuelles / Stellungnahme… > Projekt endet - Arbeit fü…

Frauenpolitik

Projekt endet - Arbeit für Antidiskriminierung geht weiter

Logo Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt

05.07.2022

Am 30. Juni 2022 endete die Laufzeit des Projekts „Netzwerkstelle AGG“ des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt, das aus Mitteln des ESF und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert wurde. Wir danken Nicole Franke und Karin Laue von der Netzwerkstelle AGG und allen früheren und aktuellen Projektmitarbeiterinnen für ihre hervorragende Arbeit. Die Projektmitarbeiterinnen waren seit Juli 2015 in ganz Sachsen-Anhalt unterwegs, um dem Abbau von Diskriminierungen im Arbeitsleben durch Aufklärung und Schulung zu begegnen.Wir freuen uns, dass durch die Koordinierungsstelle das Netzwerk wachsen konnte und das Interesse am Thema gestiegen ist. Wir konnten viel voneinander lernen und dieses Wissen durch den Austausch vergrößern und verbreiten. Einen kleinen Abriss zur Lebenszeit unseres Projektes finden Sie in Kürze auf der Internetseite https://www.landesfrauenrat.de/projekte/netzwerkstelle-agg.

In den letzten Monaten hat die Netzwerkstelle ihr Wissen in Leichte Sprache übertragen und so einen kleinen Beitrag für einen besseren Zugang und mehr Teilhabe geleistet. Dies finden Sie unter hier. Unter diesem Link finden Sie alle Veröffentlichungen zum Download und Eigendruck.

Im Artikel von ZEIT Online wird erläutert, dass sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz und im Ehrenamt unter den Versicherungsschutz der Unfallversicherungen fallen kann: (hier am Beispiel sexuellen Missbrauchs in der Kirche). Die VBG hat auf Ihrer Webseite dazu auch Informationen für Betroffene zusammen gestellt.

Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt ist weiterhin für Sie da und auch die Antidiskriminierungsstelle Sachsen bietet immer wieder interessante Veranstaltungen an. Und auch in Berlin und anderswo ist das Thema in Veranstaltungen präsent. Erste Adresse ist da natürlich die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (https://www.antidiskriminierungsstelle.de/). In Sachsen-Anhalt bleibt die Antidiskriminierungsstelle des Landes Anlaufstelle für Betroffene und kann bei Fragen zum AGG auch weiter helfen (https://antidiskriminierungsstelle-sachsen-anhalt.de/).